Selbstwert

Wer bestimmt eigentlich unseren Wert?

Wie wir mit uns umgehen und welchen Wert wir uns beimessen, bestimmen wir selbst. Jedenfalls sollten wir dies tun. Hier spielen allerdings sehr viele Faktoren eine Rolle, wie diese Bewertung ausfällt. Wie wurden wir von unseren Eltern und dem näheren Umfeld behandelt / bewertet? Wie haben wir uns in Kindergarten und Schule erlebt? Wie geben wir uns im Job? Wie haben sich denn eigentlich unsere Eltern selbst bewertet?

Welche Glaubenssätze haben wir über uns? Sind wir gut genug? Liebenswert?

So wie wir mit uns umgehen, so werden wir im Außen wahrgenommen. Unser Verhalten wird uns gespiegelt. Geht jemand z.B. mit seiner Zeit wertvoll um, wird es schwer sein, ihm nach Feierabend noch Aufgaben aufzudrücken, die er nicht machen möchte.

Ein guter Selbstwert sorgt also dafür, dass wir uns wohl fühlen in unserer Haut. Das wir uns gerne so zeigen, wie wir sind und uns nicht verstellen oder künstlich aufwerten müssen. Dies zeigt sich nicht nur in Bezug auf uns selbst, sondern eben auch im Zusammenleben mit unseren Mitmenschen: Partnerschaft, Familie, Beruf usw.

Wie arbeitet man jetzt an einem gesunden Selbstwert?
Zunächst geht es darum anzuschauen, warum wir uns einen geringen Wert zugestehen, bzw. was dazu geführt hat.

Im zweiten Schritt geht es dann darum, die Situation neu zu bewerten. Also aus heutiger Sicht zu gucken, ob die Annahmen, die wir über uns haben, so noch stimmen.

Hypnose findet dann z.B. Anwendung, um neu gewonnene Erkenntnisse zu festigen. 

Claudia Peitzner | Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ich begleite Sie mit Empathie und Wertschätzung in Ihrem persönlichen Prozess.

Mein Name ist Claudia Peitzner. Ich bin 1976 in Hamburg geboren und lebe mit meinem Mann und meinen zwei Söhnen in Hamburg-Kirchwerder. Das erste Mal bin ich vor 10 Jahren mit Hypnose in Kontakt gekommen ...

Der Wunsch beruflich erfüllter Arbeiten zu können, führte mich zu meiner späteren Ausbilderin. Die Faszination war bei mir sofort geweckt. Schnell habe ich gemerkt, dass da sehr viel mehr in mir ist, das darauf wartet, sich zeigen zu dürfen. Die Hypnose hat mir zu meiner Berufung verholfen und ist jetzt ein wichtiger Teil davon.

So habe ich mich in den Jahren 2017 und 2018 im Ausbildungsinstitut Katrin Marquardt zur Hypnosetherapeutin und Systemischen Paar- und Familientherapeutin ausbilden lassen.

Im September 2017 habe ich die Überprüfung vor dem Gesundheitsamt der Freien und Hansestadt Hamburg zur Heilpraktikerin für Psychotherapie abgelegt.

Mit der Einrichtung meiner Praxis im Norderquerweg konnte ich mir dann im Frühjahr 2018 einen weiteren Wunsch erfüllen. Gelernt habe ich in dieser Zeit, dass einem das Leben oft viel mehr gibt, als man für möglich hält. Die eigenen Grenzen steckt man sich immer nur selbst.

Auch bei der Arbeit mit meinen Klienten stelle ich immer wieder fest, dass die Überprüfung dieser manchmal eng gesteckten Grenzen, was möglich ist und was nicht, von großer Bedeutung ist. Selbstliebe und Vertrauen sind es, die diese Grenzen weichen lassen.