Dein Inneres Kind

Schenke deinem Inneren Kind die volle Aufmerksamkeit.
Es ist der Schlüssel zum dem, was dich ausmacht!

elefant

 Foto: comfreak auf Pixabay

Viele Themen, die ich mit meinen Klienten anschaue, führen zur Arbeit mit dem Inneren Kind.

Die Frage, wie wir aufgewachsen sind, wie wir erzogen wurden, welche Prägungen wir haben, führt uns zu unseren Glaubenssätzen, die heute unser Leben bestimmen.

Diese Glaubenssätze, durch die wir die Welt sehen, stehen uns dann vielleicht im Weg, ein freies und unabhängiges Leben zu führen. Uns ein Leben zu gestalten, das unseren Wünschen entspricht.

Wenn du denkst, dass…
…das Leben anstrengend sein muss,
…du nicht schön oder gut genug bist,
…du für die Liebe von anderen etwas tun musst,
…andere besser und erfolgreicher sind oder mehr verdienen als du,
dann sind es mit Sicherheit Überzeugungen, die nicht deinem Ursprung entsprechen.

Ein Kind, dass noch frei von Prägungen ist, wird keinen Zweifel daran haben, dass es vollkommen in Ordnung ist, so wie es ist. Es ist überzeugt davon, dass es verdient hat, gut versorgt zu sein. Es zweifelt nicht an sich!

Erst durch…
… den Vergleich mit anderen,
… die Aufgabe den Eltern ein gutes Gefühl geben zu müssen, weil sie es selbst nicht haben,
… unsere Leistungsgesellschaft,
denken wir als Erwachsene irgendwann nicht mehr zu genügen.

Wir strengen uns immer mehr an, allem gerecht zu werden und verlieren uns dabei aus den Augen.

Die Begegnung mit dem Inneren Kind, unserem tiefsten Kern, kann uns zeigen, wie vollkommen wir sind. Es lohnt sich diesem Teil in uns Raum zu geben. Hier wohnt unsere Kreativität, unser Spaß, den wir manchmal verloren haben, aber auch unser Schmerz, den wir vielleicht verdrängt haben und der dann die Chance hat, geheilt zu werden.

Hier an diesem Ort in uns können wir lernen, dass es nichts außerhalb braucht, um uns zu lieben. Wenn wir das erfahren haben, sind wir unabhängig! Wir können uns die Liebe geben, die wir uns wünschen und wir werden dann auch für andere liebenswert.

Wir werden erwachsen und kümmern uns von nun an selbst um uns und unser Inneres Kind als liebevoller, zuverlässiger und fördernder Partner!   

Claudia Peitzner | Heilpraktikerin für Psychotherapie

Wir alle tragen die Möglichkeit und das Potenzial in uns, ein Leben zu gestalten, in dem wir uns selbst wertschätzen und wohlfühlen und uns immer mehr entdecken und entfalten können. Das ist meine feste Überzeugung.

Steine, die uns im Weg liegen, dienen oft dazu, noch klarer zu erkennen, wer wir sind, welche Wünsche wir haben und welche Kraft wir wirklich in uns tragen.

Diese Überzeugung begann sich bei mir zu festigen, als ich vor 12 Jahren das erste Mal mit Hypnose und Systemischer Therapie in Kontakt gekommen bin. Ich habe entdeckt, dass vieles veränderbar ist. Durch Mut, Geduld und Zuversicht kann ein Leben gestaltet werden, das den eigenen Wünschen entspricht. Es haben sich Türen geöffnet, von denen ich nicht vermutet hätte, dass es sie gibt.

Ich habe erfahren, dass es sich immer lohnt, offen zu sein: Für ungewöhnliche Gedanken, für neue Sichtweisen, für andere Wege, die Welt zu betrachten. Und so freue ich mich darauf, meinen Weg weiter zu gehen und immer wieder neuen interessanten Möglichkeiten zu begegnen.

Mein Wissen und meine Erfahrungen an meine Klienten weitergeben zu dürfen, erfüllt mich vollends. Es macht mein Leben komplett.

2017 habe ich die Überprüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie vor dem Gesundheitsamt abgelegt und im Folgejahr auch die Ausbildung zur Hypnosetherapeutin und Systemischen Einzel-, Paar- und Familientherapeutin erfolgreich abgeschlossen.

Ich lebe mit meinem Mann und meinen beiden Söhnen in Vierlanden. Hier wurde ich 1976 geboren und konnte mir 2018 den Wunsch der eigenen Praxis erfüllen.